Presse & News

Pressespiegel
News

.

Pressekontakt

redRobin GmbH
Frau Fabienne Fahrenholtz
Tel. +49 (0)40 69 21 23 27
wolschon@red-robin.de
www.red-robin.de

.

pressespiegel

Pressespiegel

  • 22.05.2018 Die Welt: Beratung statt reiner Abverkauf - Beratung statt reiner Abverkauf Hohe Erwartungen und Enttäuschungen liegen oft nah beieinander – auch bei Immobilien. Der Großteil der Hausbesitzer in Deutschland sind Laien, die wenig bis gar keine Erfahrung mit dem Verkauf von Objekten haben. Soll eine Immobilie veräußert werden, verlassen sie sich deshalb meist auf einen Makler, der ihnen in dieser Ausnahmesituation mit […]
  • 31.03.2018 Die Welt: Kampf ums Erbe - Kampf ums Erbe Kampf ums Erbe: Eine Immobilienerbschaft kann Segen oder Fluch sein. Kompliziert wird es, wenn es mehrere Hinterbliebene gibt, denn diese bilden automatisch eine Erbengemeinschaft. Das heißt, die vererbte Immobilie wird gemeinsames Eigentum. Wenn die einzelnen Erben dann auch noch unterschiedliche Vorstellungen haben, was mit der Immobilie geschehen soll, wird es richtig problematisch. […]
  • 14.10.2017 Die Welt: Immobilienwirtschaft als Bauernopfer? - Jamaika-Koalition: Die Immobilienwirtschaft als Bauernopfer? Deutschland hat gewählt und die Immobilienwirtschaft könnte das Bauernopfer werden. Die Große Koalition ist wohl bald Geschichte und wird von einer Jamaika-Koalition abgelöst. Mit Jamaika verbindet man eigentlich ein entspanntes Lebensgefühl, jedoch dürften die Koalitionsverhandlungen alles andere als entspannt verlaufen – zumindest in puncto Immobilien und Wohnen. Union und FDP […]
  • 09.08.2017 Die Welt / Klönschnack: Mietstreitigkeiten vor Gericht? Durchhalten! - Mietstreitigkeiten vor Gericht? Durchhalten! Bei Mietstreitigkeiten vor Gericht hilft durchhalten. Vermieten kann manchmal ein echter Stresstest sein – besonders bei ernsten Konflikten mit den Mietern. Vor allem Mietstreitigkeiten um geplante Mieterhöhungen oder vermeintlich berechtigte Mietminderungen enden nicht selten vor den Amts- und Landesgerichten, die häufig zugunsten der Mieter entscheiden. Vermieter sollten sich dadurch aber nicht […]
  • 01.08.2017 Klönschnack: Zinshäuser: Es geht aufwärts! - Hamburger Zinshäuser: Es geht aufwärts! Zinshäuser: Es geht aufwärts! Am Hamburger Zinshausmarkt zeichnet sich ein Aufwärtstrend ab. 427 Zinshäuser wurden laut aktuellem Grundstücksmarktbericht im Jahr 2015 verkauft, 2016 waren es 438 – ein Plus von mehr als 16 beziehungsweise 19 Prozent im Vergleich zu 2014. Damals erreichte der Markt in der Zehn-Jahres-Betrachtung einen Tiefpunkt. Nur […]
  • 17.06.2017 Die Welt: Zinshaus – Die Tage des Verkäufermarktes sind gezählt - Zinshaus- Die Tage des Verkäufermarktes sind gezählt Schlechte Nachrichten für das Hamburger Zinshaus und deren Eigentümer: Laut einer aktuellen empirica-Analyse stagnieren die Mieten in der Hansestadt. Für Zinshausbesitzer ein guter Grund, ernsthaft über einen Verkauf nachzudenken, denn es ist unwahrscheinlich, dass sich der Aufwärtstrend irgendwann fortsetzen wird. Die Tage des Verkäufermarktes sind gezählt. Die Mietpreisbremse […]
  • MONTAG 01.05.2017 KLÖNSCHNACK: Risikofaktor Hausverwaltung - Missmanagement: Risikofaktor Hausverwalter Risikofaktor Hausverwalter: „Werte erhalten und mehren“ sollte eigentlich das Motto jedes guten Hausverwalters sein. Doch wie in allen Branchen gibt es auch hier schwarze Schafe – und die zu erkennen ist nicht einfach. Macht man sich diese Mühe jedoch nicht, dann droht der „Risikofaktor Hausverwalter“. Es fehlen gesetzliche Qualitätsanforderungen Risikofaktor Hausverwalter: Denn […]
  • SAMSTAG 18.2.2017 Hamburger Abendblatt: Eigentum für das Alter - Eigentum für das Alter Eine Wohnung bietet mehr Sicherheit. Eigentümer müssen sich aber auch um das Gemeinschaftseigentum kümmern. In einem Interview mit Steffen Preissler, äußert sich Oliver Moll im Hamburger Abendblatt zu den Vorteilen und den Risiken beim Erwerb von Eigentum für das Alter. Der Artikel beleuchtet, auf welche Besonderheiten Käufer achten müssen und welche […]
  • SAMSTAG 18.02.2017 Die Welt: Mietpreisbremse – Erste Urteile - Erste Urteile zur Mietpreisbremse Es wird ernst. Die Welt und weitere Medien in Hamburg nehmen eine unserer Veröffentlichungen auf und berichten. Erste Urteile zur Mietpreisbremse: Wer zu viel verlangt, muss zahlen. „Wird ein Mietvertrag über Wohnraum abgeschlossen, der in einem durch Rechtsverordnung nach Absatz 2 bestimmten Gebiet mit einem angespannten Wohnungsmarkt liegt, so darf die […]
  • DIENSTAG 01.11.2016 KLÖNSCHNACK: Möblierte Wohnungen als Rendite Retter? - Mietpreisbremse: Möblierte Wohnungen als Rendite-Retter? Hamburger Immobilieneigentümer müssen ihre Vermietungsstrategie überdenken, um Rendite zu retten. Denn seit die Mietpreisbremse am 1. Juli 2015 in Kraft getreten ist, wird es immer schwieriger, eine auskömmliche Rendite zu erwirtschaften. Eine Möglichkeit, die Einnahmen trotz Preisbremse zu erhöhen und die Rendite zu steigern: Möblierte Wohnungen vermieten. Doch sind das […]