Pressekontakt

redRobin GmbH
Frau Fabienne Fahrenholtz
Tel. +49 (0)40 69 21 23 27
wolschon@red-robin.de
www.red-robin.de

.

news-presse

News

    • Vermietung, So kommen Sie durch die Corona-Krise
      Das Corona-Virus bringt den gewohnten Alltags durcheinander. Politik, Finanzen, Wirtschaft und Gesellschaft sind von den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betroffen. Auch für Mieter und Vermieter ist dies eine herausfordernde Zeit, denn Kurzarbeit und eventuelle Arbeitslosigkeit gefährden die Zahlungsfähigkeit. Vor diesem Hintergrund trat Ende März ein Hilfspaket der Bundesregierung zum Schutz der Mieter vor dem Verlust ...
    • Vererben: Lieber gut gemacht statt gut gemeint
      Ein Zinshaus kostet Zeit, Nerven und natürlich Geld. Oft bindet es einen erheblichen Teil des Familienvermögens und wurde unter persönlichem (finanziellen) Verzicht erworben und bewirtschaftet. Viele Eigentümer möchten, dass ihre Nachkommen von dieser harten Arbeit profitieren: Sie wollen ihnen eine Immobilie vererben, die nicht nur gut in Schuss, sondern auch noch schuldenfrei ist. Damit tun sie ihren Erben jedoch nur vermeintlich einen ...
    • 05.12.2018 Kommentar: Mietrechtsanpassung ist Bärendienst für Mieter
      KOMMENTAR – Verfehlte Maßnahmen Mietrechtsanpassung senkt Wohnqualität für Mieter mit geringem Einkommen Von Oliver Moll, geschäftsführender Gesellschafter Moll & Moll Zinshaus GmbH Modernisierungsumlage wird auf 8 Prozent reduziert; laut zusätzlicher Kappungsgrenze dürfen Mieten unter 7 Euro je Quadratmeter nur um 2 Euro angehoben werden Sanierungen und Investitionen in den Gebäudebestand immer schwerer zu finanzieren Qualität von Wohnraum wird im günstigen Preissegment langfristig sinken Das Mietrecht wird ...
    • Glosse: Der Verordnungswahnsinn
      Vielen Dank liebe Beamten! Da ich etwas mehr über die Funktionen in Brüssel und Berlin weiß, schimpfe ich nicht auf die armen, unwissenden Politiker, die uns die Umsetzung der Datenschutzrichtlinie eingebrockt haben. Was ich Ihnen aber zum Vorwurf mache, ist dass Sie anscheinend die ausufernde Bürokratie in den Ministerien nicht mehr im Griff haben und jeden Wahnsinn, ...
    • Wir werden viel zitiert!
      In zahlreichen Artikeln der letzten Wochen wurde Oliver Moll als Zitatgeber aufgeführt. Das freut uns sehr. Es ist wichtig, dass möglichst viele kompetente Kollegen sich zum Markt äußern. Nur so entsteht für die Kunden Transparenz über das Geschehen und die Sichtweise der einzelnen Akteure. Deswegen sind wir unter anderem auch Marktberichterstatter für den IVD Nord eV. Dieses ...

  • Vermietung, So kommen Sie durch die Corona-Krise - Das Corona-Virus bringt den gewohnten Alltags durcheinander. Politik, Finanzen, Wirtschaft und Gesellschaft sind von den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betroffen. Auch für Mieter und Vermieter ist dies eine herausfordernde Zeit, denn Kurzarbeit und eventuelle Arbeitslosigkeit gefährden die Zahlungsfähigkeit. Vor diesem Hintergrund trat Ende März ein Hilfspaket der Bundesregierung zum Schutz der Mieter vor dem […]
  • Vererben: Lieber gut gemacht statt gut gemeint - Ein Zinshaus kostet Zeit, Nerven und natürlich Geld. Oft bindet es einen erheblichen Teil des Familienvermögens und wurde unter persönlichem (finanziellen) Verzicht erworben und bewirtschaftet. Viele Eigentümer möchten, dass ihre Nachkommen von dieser harten Arbeit profitieren: Sie wollen ihnen eine Immobilie vererben, die nicht nur gut in Schuss, sondern auch noch schuldenfrei ist. Damit tun […]
  • 05.12.2018 Kommentar: Mietrechtsanpassung ist Bärendienst für Mieter - KOMMENTAR – Verfehlte Maßnahmen Mietrechtsanpassung senkt Wohnqualität für Mieter mit geringem Einkommen Von Oliver Moll, geschäftsführender Gesellschafter Moll & Moll Zinshaus GmbH Modernisierungsumlage wird auf 8 Prozent reduziert; laut zusätzlicher Kappungsgrenze dürfen Mieten unter 7 Euro je Quadratmeter nur um 2 Euro angehoben werden Sanierungen und Investitionen in den Gebäudebestand immer schwerer zu finanzieren Qualität […]
  • Glosse: Der Verordnungswahnsinn - Vielen Dank liebe Beamten! Da ich etwas mehr über die Funktionen in Brüssel und Berlin weiß, schimpfe ich nicht auf die armen, unwissenden Politiker, die uns die Umsetzung der Datenschutzrichtlinie eingebrockt haben. Was ich Ihnen aber zum Vorwurf mache, ist dass Sie anscheinend die ausufernde Bürokratie in den Ministerien nicht mehr im Griff haben und […]
  • Wir werden viel zitiert! - In zahlreichen Artikeln der letzten Wochen wurde Oliver Moll als Zitatgeber aufgeführt. Das freut uns sehr. Es ist wichtig, dass möglichst viele kompetente Kollegen sich zum Markt äußern. Nur so entsteht für die Kunden Transparenz über das Geschehen und die Sichtweise der einzelnen Akteure. Deswegen sind wir unter anderem auch Marktberichterstatter für den IVD Nord […]
  • Ab heute nutzen wir openmakler.de - Wir testen derzeit die Software „openmakler.de“ um uns gegen die Hochpreispolitik der Immobilienportle zu schützen. Solle dieser Versuch erfolgreich sein, werden wir hierzu berichten.
  • Bundestagswahl 2017: Was kommt auf uns zu? Die Zusammenfassung - Teil 6/6 – Abschluss unserer Reihe in der Cash zur Wahl Bundestagswahl 2017: Was kommt auf die Immobilienwirtschaft zu? Die Wahlprogramme der Parteien vermitteln einen guten Eindruck, wohin die Reise der Wohnungswirtschaft in den kommenden Jahren gehen könnte. Für private Eigentümer und professionelle Akteure der Branche lohnt es also, einen Blick hinein zu werfen und […]
  • Bundestagswahl 2017 Teil 5/6 – SPD - Bundestagswahl 2017: Was kommt auf die Immobilienwirtschaft zu? Bundestagswahl 2017: Was kommt auf die Immobilienwirtschaft zu? Teil 5/6 – SPD Inzwischen haben alle Parteien ihre Wahlprogramme veröffentlicht und formuliert, wohin die Reise für die Wohnungswirtschaft gehen soll. Für private Eigentümer und professionelle Akteure der Branche lohnt es also, einen Blick hinein zu werfen, bevor sie […]
  • Bundestagswahl 2017: Was kommt auf die Immobilienwirtschaft zu? - Bundestagswahl 2017 Teil 4/6 – CDU Inzwischen haben alle Parteien ihre Wahlprogramme veröffentlicht und formuliert, wohin die Reise für die Wohnungswirtschaft gehen soll. Für private Eigentümer und professionelle Akteure der Immobilienwirtschaft lohnt es also, einen Blick hinein zu werfen, bevor sie im September bei der Bundestagswahl ihr Kreuzchen machen. Grundproblem erkannt Die CDU hat, genau […]
  • Bundestagswahl 2017: Was kommt auf die Immobilienwirtschaft zu? - Bundestagswahl: Teil 3/6 – Die LINKE und Bündnis 90/Die Grünen Bundestagswahl 2017: Die ersten Parteien haben ihre Wahlprogramme veröffentlicht. Endgültige Fassungen gibt es zwar noch nicht, doch die Entwürfe vermitteln bereits einen guten Eindruck, wohin die Reise für die Wohnungswirtschaft gehen soll. Für private Eigentümer und professionelle Akteure der Branche lohnt es deshalb, einen Blick […]